Nach der Sommerpause fand vergangenes Wochenende in Weinfelden das zweitletzte Qualifikationsturnier für die Schweizermeisterschaft statt. Noemi Ruchti und Janis Engeli brillierten, beim Schülerturnier am Sonntag setzten die Jüngsten dann den Siegeszug fort.

Noemi Ruchti holte sich am Samstag in der Kategorie U18 -57 kg nach vier Siegen und einer Niederlage gegen die spätere Zweitplatzierte die Bronzemedaille. Kurz darauf startete sie auch in der höheren Alterskategorie U21, wo sie ihre ersten beiden Kämpfe mit Ippon (Höchstwertung) gewann und ins Halbfinale einzog. Dort begegnete sie Emma Cinagrossi, gegen welche sie sich zuvor im Viertelfinal hatte geschlagen geben müssen. Diesmal liess die junge St.Gallerin sich ihren Sieg nicht erneut wegnehmen und erzielte nach knapp eineinhalb Minuten Ippon. Auch im Finale war Ruchti dann nicht mehr zu stoppen: Sie behauptete sich gegen Thalia Léchenne und holte sich mit einer Top-Leistung die Goldmedaille.

Clubkollege Janis Engeli startete in seiner Kategorie U21 -60 kg von der ersten Sekunde an durch: Er besiegte seine ersten beiden Kontrahenten innerhalb der ersten Minute und traf dann im Halbfinale auf Fabio Flum. Es wurde ein zäher Kampf, bei dem Engeli dann aber nach knapp sechs Minuten die Oberhand behalten konnte und somit ins Finale einzog. Nach knapp 20 Sekunden bezwang er Stéphane Müller und holte sich den starken ersten Rang. Wie Ruchti startete auch Engeli noch in der höheren Altersgruppe der Elite Männer. Nachdem er zuvor Siegesluft geschnuppert hatte, schien ihn nun nichts mehr aufzuhalten: Einen Kampf nach dem anderen gewann er mit Ippon und durfte sich am Ende des Tages die herausragende zweite Goldmedaille um den Hals hängen lassen.

Ramon Ebneter (U18 -50 kg) und Giorgi Kvirikashvili (Elite -90 kg) zeigten ebenfalls starke Kämpfe, verpassten aber den Podestplatz knapp und beendeten das Turnier auf dem 5. Rang.

Am Sonntag starteten dann die Jüngsten am Schülerturnier und konnten weiterhin fleissig Medaillen holen, was den JC Nippon St.Gallen von den 101 teilnehmenden Clubs in der Gesamtwertung auf den 6. Rang beförderte. Für Emma Bräker und Oscar Pattinson war dies das erste Turnier gewesen und die beiden jungen Judoka haben sich die Sporen hart verdient.

Rang Kämpferin Kategorie
1 Maurice Weber U11
1 Ramon Ebneter U15, -45 kg
1 Maximilian Bosch U15, -60 kg
2 Flavio Peter U15, -55 kg
3 Emma Bräker U9
3 Ninon Spieler U15, -40kg
3 Nino Mäder U13, -40 kg
3 Daniele Laguardia U13, +50 kg
4 Sarina Roth U13, -44 kg
4 Maron Hartmann U11
5 Oscar Pattinson U11
5 Abel Gèmes U13, -50 kg
7 Zoë Ramirez Granados U15, -52 kg