Am vergangenen Samstag fand in Saarbücken der beliebte Senior Judo Europacup 2017 statt. Dabei ging es um wichtige Punkte für die Weltmeisterschaftsqualifikation. Seit Jahren gehört der Europacup in Saarbrücken zu einem der beliebtesten Turniere für die Athleten. Dies zeigte sich auch dieses Jahr am starken Teilnehmerfeld. Für die Schweizer Judokas waren mit Timo Allemann -73 kg und Carina Hildbrand -63 kg zwei Athleten aus St. Gallen am Start.
Timo Allemann gelang ein souveräner Start. Mit einer Würgetechnik konnte er sich im ersten Kampf gegen seinen Kontrahenten aus Luxemburg durchsetzen. In der zweiten Runde traf der St. Galler auf Patrick Dawson aus England. Dieser Kampf ging nach fünf Minuten in die Verlängerung. Allemann konnte jedoch die entscheidenden Punkte gewinnen in dem er seinem Gegner eine Strafe aufdrängte. Erneutes taktisches Vorgehen, verhalf Allemann auch im nächsten Kampf gegen Robert Barwig aus Deutschland zum Sieg. Nach einer weiteren fünfminütigen Kampfzeit konnte er im Golden Score eine Unachtsamkeit des Gegners ausnutzen und Wazari werfen.

Niederlage im Viertelfinale
Leider gelang Allemann der Einzug ins Halbfinale nicht. Der Holländer Tom Meulensteen gewann frühzeitig und verwies den St. Galler somit in die Repechage. Dort jedoch liess Allemann nichts mehr anbrennen und gewann gegen Christian Dill aus Deutschland. Auch der Gewinner der Asienmeisterschaft Yeldos Zhumakanov aus Kasachstan hatte gegen den Ostschweizer das Nachsehen. Der letzte Kampf gegen Igor Wandke Olympiateilnehmer aus Deutschland ging verletzungsbedingt mit Forfait zugunsten von Allemann aus. Somit gewann der noch junge St. Galler Elitekämpfer dank einer herausragenden Leistung in einem 54-Köpfigen Teilnehmerfeld verdient die Bronzemedaille. Die sechs Kämpfe waren ein ganzes Stück Arbeit, zumal sich Allemann aufgrund einer Erkältung nicht topfit fühlte.

Frühzeitiges Aus für Hildbrand
Weniger Erfolg konnte dieses Wochenende Carina Hildbrand verbuchen. Für die amtierende Schweizermeisterin -63kg war das Turnier in Saarbrücken bereits nach dem ersten Kampf zu Ende. Sie verlor gegen die Belgierin Maxine Heyns mit zwei Wazari und war somit ausgeschieden.